Vita


Henriette Kuhrt wusste schon während der Schulzeit, dass Schreiben einfach alternativlos war, auch wenn es das schöne Wort von Frau Merkel zu dieser Zeit noch gar nicht gab. Damals schrieb sie Erzählungen, Liebesromane, Moderationen, Reportagen und Essays, und um das so gut wie möglich zu machen, besuchte sie nach dem Abitur die Deutsche Journalistenschule und studierte Journalistik, Politik und Soziologie in München und Salamanca.

Das ist jetzt fast zwanzig Jahre her und sie schreibt immer noch Erzählungen, Liebesromane, Moderationen, Reportagen und Essays. Ihr Erzählband erschien im Aufbau-Verlag, der Frauenroman im Hamburger Rowohlt-Verlag.

Sie schreibt regelmäßig für die Neue Zürcher Zeitung am Sonntag, seit 2013 erscheint ihre Kolumne „Hat das Stil?“ dort im Stil-Bund. Außerdem ist sie als freie Autorin für die Vogue, die Zeit und Kundenzeitschriften tätig, hält Vorträge über Mode und Lebensstil, berät Privatpersonen bei ihrer Garderobenplanung und arbeitet gelegentlich als Textchefin für Frauenmagazine. Sie wird von der Literaturagentur Marcel Hartges vertreten, als Rednerin ist sie bei Speakers unter Vertrag. 

Henriette Kuhrt lebt mit ihrem Mann und beiden Kindern in München.